wasser-zeichen.png

Camilla Hiepko


Vita

1991–1995 Schauspielstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover mit Diplomabschluss / 1996–2005 Engagement am Klecks-Theater Hannover und den hannoverschen Kammerspielen / 2005–2008 Ausbildung zur staatlich geprüften Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin nach Schlaffhorst-Andersen / seit 2011 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover im Fach Stimmbildung / seit 2008 freiberuflich tätig als Schauspielerin und Stimmtrainerin / seit 2009 Auftritte mit eigenem Stück "Himmelwärts- wenn den Menschen Flügel wachsen" / seit 2010 Lehrauftrag für Stimmbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und diverse Auftritte mit Krimimusicals / 2021 Coproduktion mit dem Schauspiel Hannover "Wer hat Angst vor Gendergames?"

 

Mehr zu Camilla Hiepko finden Sie hier.

Repertoire

Theatersommer Sanssouci
Festival des Theaters Poetenpack im Heckentheater | 2023

Jeppe vom Berge oder eine Nacht im Paradies
von Ludvig Holberg | 2023

Franziska Linkerhand
nach dem unvollendeten Roman von Brigitte Reimann | 2023

Die Panne
Friedrich Dürrenmatt | 2023

Jugend ohne Gott
nach Ödön von Horváth / Bühnenfassung: Petra Wüllenweber | 2022

Molières TARTUFFE
nach Molière | 2022

Achterbahn
Komödie von Éric Assous | 2022

Gefährliche Liebschaften
von Christopher Hampton | 2022

Niemand wartet auf dich
Lot Vekemans | 2021

Love Letters
von A. R. Gurney | 2021

Ab in die Sommerfrische!
Komödie nach Carlo Goldoni | 2021

An der Arche um Acht
Familienstück von Ulrich Hub | 2021

Till Eulenspiegel
Bürgerbühne "all inclusive" | 2021

Faust
von Johann Wolfgang von Goethe | 2020

Pippi auf den sieben Meeren
von Astrid Lindgren, für die Bühne bearbeitet von Stefan Schroeder | 2019

Biedermann und die Brandstifter
Max Frisch | 2019

Das Spiel von Liebe und Zufall
von Marivaux | 2018

Netboy
Petra Wüllenweber | 2017

GIFT. Eine Ehegeschichte
von Lot Vekemans | 2017

Der kleine Prinz
Familienstück nach Antoine de Saint-Exupéry, dramatisiert von Elisabeth Vera Rathenböck | 2017

Nathan der Weise
Gotthold Ephraim Lessing | 2015

Theater als Erfahrungsraum
Jugendliche mit Schauspielern auf einer Bühne | 2015

Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie
von Woody Allen | 2015

"Kunst"
Komödie von Yasmina Reza aus dem Französischen von Eugen Helmlé | 2014

Oh, wie schön ist Panama
von Marianne Terplan nach der Erzählung von Janosch | 2013

Mein Kampf
Farce von George Tabori | 2011

Dinner for One - wie alles begann
Komödie von Volker Heymann rund um den berühmten TV-Sketch | 2007

Mozart & Casanova
Komödie von Kerstin Tomiak mit Musik aus ‚Don Giovanni’ | 2006

Ich denke oft an Kladow im April
ein Abend über Leben und Werk Mascha Kalékos mit Liedern von Kurt Weill | 2005

Die Judenbank
Volksstück für einen Schauspieler von Reinhold Massag | 2002

Rilke und Lou
ein musikalisch-literarisches Programm über die Liebe zwischen Lou Andreas-Salomé und Rainer Maria Rilke mit Musik von Sergej Prokofjew | 1999