wasser-zeichen.png

Die Panne

Friedrich Dürrenmatt | 2023

Beschreibung

Dürrenmatts erste Jahre als freier Schriftsteller standen im Zeichen großer finanzieller Unsicherheit. Mit den zwei Kriminalromanen „Der Richter und sein Henker“ und „Der Verdacht“ stabilisierte er sein Einkommen, und er machte sich den Namen, im Sujet von Recht und Gerechtigkeit, von Schuld und Sühne seinen Kosmos gefunden zu haben. Dieser bestimmte seine Arbeiten bis zum Ende. In die Reihe der Kriminalerzählungen gehört auch „Die Panne“, in der keine Detektivgeschichte im eigentlichen Sinne erzählt wird.

Der Generalvertreter einer Kunststoff-Firma, ehrgeizig und kleinbürgerlich, kleinen unspektakulären Seitensprüngen nicht abgeneigt, bleibt mit seinem Studebaker in einem Dorf mit einer Panne hängen. Die Reparatur ist erst am folgenden Tag möglich. Da die Gasthöfe wegen einer Tagung der Kleintierzüchter überfüllt sind, lässt er sich auf die private Übernachtung in der Villa eines pensionierten Richters ein. Am Abend kommen zwei ehemalige Kollegen des Juristen hinzu, ein hoch betagter Staatsanwalt und ein ebenso alter Rechtsbeistand. Sie treffen sich, wie schon oft, zu einem Gerichtsspiel, zu dem der Gast freundlich eingeladen wird.

Die Erzählung wurde noch vor der Buchveröffentlichung als Hörspiel ausgestrahlt. Es folgten das Fernsehspiel, Verfilmungen und eine Bühnenfassung. Wie auch in anderen Werken ließ Dürrenmatt zu, dass in den verschiedenen Medien die Schlusslösungen geändert wurden, oder er änderte sie selbst. Es wird die originale Novellenfassung gelesen.

Es lesen Willi Händler und Teo Vadersen
Musik: Sebastian Pietsch

Bisherige Gastspiele

2023
Potsdam

Repertoire

Theatersommer Sanssouci
Festival des Theaters Poetenpack im Heckentheater | 2024

Der Raub der Sabinerinnen
von Paul und Franz von Schönthan | 2024

Hans im Glück
nach dem Märchen der Gebrüder Grimm | Bühnenfassung: Felix Isenbügel | 2024

"Zwischen Welten" von Juli Zeh und Simon Urban
Dialogbühne Extra | 2024

Auf der Suche nach dem Glück
Dialogbühne Extra | 2024

Die Tür nebenan (La porte à côté)
von Fabrice Roger-Lacan | Deutsch von Pamela Knaack | 2024

Ein Blick zurück nach vorn - das Theater Poetenpack wird 25!
Dialogbühne Extra | 2024

Dädalus und Ikarus
von Dario Fo, aus dem Italienischen von Renate Chotjewitz-Häfner | 2023

Prinz Friedrich von Homburg
Heinrich von Kleist | 2023

Jeppe vom Berge oder Eine Nacht im Paradies
von Ludvig Holberg, in der Bearbeitung von Heinz Kreidl nach einer Übersetzung von Angelika Gundlach | 2023

Franziska Linkerhand
nach dem Roman von Brigitte Reimann | 2023

Jugend ohne Gott
nach Ödön von Horváth / Bühnenfassung: Petra Wüllenweber | 2022

Molières TARTUFFE
nach Molière | 2022

Achterbahn
Komödie von Éric Assous | 2022

Ab in die Sommerfrische!
Komödie nach Carlo Goldoni | 2021

An der Arche um Acht
Familienstück von Ulrich Hub | 2021

Faust
von Johann Wolfgang von Goethe | 2020

Pippi auf den sieben Meeren
von Astrid Lindgren, für die Bühne bearbeitet von Stefan Schroeder | 2019

Biedermann und die Brandstifter
Max Frisch | 2019

Das Spiel von Liebe und Zufall
von Marivaux | 2018

Netboy
Petra Wüllenweber | 2017

GIFT. Eine Ehegeschichte
von Lot Vekemans | 2017

Der kleine Prinz
Familienstück nach Antoine de Saint-Exupéry, dramatisiert von Elisabeth Vera Rathenböck | 2017

Nathan der Weise
Gotthold Ephraim Lessing | 2015

Theater als Erfahrungsraum
Jugendliche mit Schauspielern auf einer Bühne | 2015

Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie
von Woody Allen | 2015

»Kunst«
Komödie von Yasmina Reza aus dem Französischen von Eugen Helmlé | 2014

Oh, wie schön ist Panama
von Marianne Terplan nach der Erzählung von Janosch | 2013

Mein Kampf
Farce von George Tabori | 2011

Dinner for One - wie alles begann
Komödie von Volker Heymann rund um den berühmten TV-Sketch | 2007

Mozart & Casanova
Komödie von Kerstin Tomiak mit Musik aus ‚Don Giovanni’ | 2006

Ich denke oft an Kladow im April
ein Abend über Leben und Werk Mascha Kalékos mit Liedern von Kurt Weill | 2005

Die Judenbank
Volksstück für einen Schauspieler von Reinhold Massag | 2002