wasser-zeichen.png

Pippi auf den sieben Meeren

von Astrid Lindgren, für die Bühne bearbeitet von Stefan Schroeder | 2019

Nächste Vorstellung:

01.06.2019
Potsdam

02.06.2019
Potsdam

08.06.2019
Potsdam

09.06.2019
Potsdam

10.06.2019
Potsdam

mehr Termine

Beschreibung

Eines Tages erhält Pippi eine Flaschenpost mit einem Hilferuf ihres Vaters. Seeräuber haben die Hoppetosse gekapert und ihn gefangen genommen. Jetzt sitzt er in einem Kerker in Porto Piluse auf einer einsamen Insel fest und bittet seine Tochter, ihn zu befreien. Die Bitte kann Pippi ihrem Vater schlecht abschlagen. Zusammen mit Tommy und Annika macht sie sich ans Werk und baut ein echtes Myskodil, ein Fluggerät mit Tretantrieb.

Heimlich bricht das Rettungskommando auf und macht sich auf eine abenteuerliche Reise. Das Myskodil gibt mitten in der Südsee den Geist auf, doch zum Glück kommen Piraten auf die einsame Insel, auf der Pippi mit ihren Freunden notgelandet ist. Es gelingt Pippi, die Seeräuber zu übertölpeln und mit deren Schiff weiter nach Porto Piluse zu fahren. Aber wo halten die Piraten ihren Papa nur gefangen? Viele Abenteuer müssen die Reisegefährten bestehen, bis sie am Ziel sind.

Malwettbewerb:

Das Theater Poetenpack ruft alle Kinder zu einem "Pippi auf dem Meer unterwegs"-Malwettbewerb auf.

Die Bilder sollen farbig, in A4 und möglichst Hochformat sein. Bitte Namen, Alter, Telefonnummer oder Anschrift auf der Rückseite des Bildes vermerken und per Post an Theater Poetenpack, Lennéstr. 37 in 14469 Potsdam senden. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2019. Wer Bilder zurückbekommen möchte, legt bitte einen frankierten Rückumschlag bei. Eine Jury sucht die zehn schönsten Bilder aus, die im Sommer an einem Vorstellungswochenende auf dem Q-Hof ausgestellt werden. Der Poetenpack-Grafiker wird das "Pippi"- Plakat unter Verwendung des Gewinnermotivs gestalten. Das beste Bild gewinnt vier Freikarten für eine Vorstellung von "Pippi auf den sieben Meeren" und den Besuch einer Probe mit Begleitperson.

 

Repertoire

Romeo und Julia
von William Shakespeare | 2019

Pippi auf den sieben Meeren
von Astrid Lindgren, für die Bühne bearbeitet von Stefan Schroeder | 2019

Die 13 Monate
Ein Liederabend der Jahrhundertwende mit dem Gedichtzyklus von Erich Kästner | 2019

Vorzimmer der Liebe
Kai Schubert | 2018

Das Spiel von Liebe und Zufall
von Marivaux | 2018

Netboy
Petra Wüllenweber | 2017

GIFT. Eine Ehegeschichte
von Lot Vekemans | 2017

Der eingebildete Kranke
Komödie von Molière | 2017

Der kleine Prinz
Familienstück nach Antoine de Saint-Exupèry, dramatisiert von Elisabeth Vera Rathenböck | 2017

Cyrano de Bergerac
von Edmond Rostand | 2016

Das Jahr magischen Denkens
von Joan Didion | 2016

Nathan der Weise
Gotthold Ephraim Lessing | 2015

Pettersson und Findus
Sven Nordqvist für die Bühne bearbeitet von Dagmar Leding | 2015

Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie
von Woody Allen | 2015

»Kunst«
Komödie von Yasmina Reza | 2014

Minna von Barnhelm
Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing | 2014

Oh, wie schön ist Panama
von Marianne Terplan nach der Erzählung von Janosch | 2013

Onkel Wanja
Szenen aus dem Landleben von Anton Tschechow | 2012

Mein Kampf
Farce von George Tabori | 2011

Dinner for One - wie alles begann
Komödie von Volker Heymann rund um den berühmten TV-Sketch | 2007

Der zerbrochene Krug
Lustspiel von Heinrich von Kleist | 2007

Mozart & Casanova
Komödie von Kerstin Tomiak mit Musik aus ‚Don Giovanni’ | 2006

Ich denke oft an Kladow im April
ein Abend über Leben und Werk Mascha Kalékos mit Liedern von Kurt Weill | 2005

Die Judenbank
Volksstück für einen Schauspieler von Reinhold Massag | 2002

Offene Zweierbeziehung
Beziehungskomödie von Dario Fo und Franca Rame | 2002

Casanova - oder die Philosophie der Verführung
Schauspiel mit Barockmusik | 2001

Nein, zärtlich bist du nicht!
Ein Bilderbuch für Verliebte von Kurt Tucholsky | 2000

Nach Süden
Porträt über Fanny Hensel mit Liedern ihrer ‚Italienreise’ | 1999

Rilke und Lou
ein musikalisch-literarisches Programm über die Liebe zwischen Lou Andreas-Salomé und Rainer Maria Rilke mit Musik von Sergej Prokofjew | 1999