wasser-zeichen.png

Nein, zärtlich bist du nicht!

Ein Bilderbuch für Verliebte von Kurt Tucholsky | 2000

Nächste Vorstellung:

30.08.2017
Magdeburg

mehr Termine

Besetzung

Beate Kurecki (Spielerin), Andreas Hueck (Spieler), Arne Assmann (Musik [A-Besetzung]), Bardo Henning (Musik [B-Besetzung]).

Beschreibung

Tucholsky (9.1.1890 – 21.12.1935) war Journalist, Schriftsteller und einer der glanzvollsten Publizisten seiner Zeit. Er konnte bitter, bissig und verachtend sein, feinfühlig und liebenswürdig-heiter, immer aber war er stark und leidenschaftlich in seinen Gedichten und Geschichten, Satiren und Polemiken.

Die bekannte Liebesgeschichte "Rheinsberg" bildet den Rahmen für Zeitsprünge und Szenenwechsel zwischen den "Goldenen Zwanzigern" in Berlin, dem schillernden Paris, und der verträumten Mark Brandenburg. Die Spieler begeben sich auf die Suche nach dem Menschen hinter den Texten, der Sehnsucht zwischen den Zeilen, den leisen und schrillen Tönen, dem Charme und dem Spott, die Tucholskys Sprache ausmachen.

Video

Pressestimmen

 

Magdeburger Volksstimme vom 21. März 2005
"... eine szenische Collage als Literaturtheater [...] Dies ist vor allem das Verdienst der beiden Schauspieler, die mit wundervoller Sprache, rhetorischer Brillanz, hintergründigem und feinsinnigem Humor die ganze Schönheit der Tucholsky-Beschreibung und Umschreibung von Liebe, Glück und Vertrauen dem sich prächtig amüsierenden Publikum nahe bringen."

Bisherige Gastspiele

2016
Magdeburg
Reinbek

2015
Hundisburg
Berlin-Wannsee

2013
Berlin-Wannsee

2012
Rheinsberg

2005
Brandenburg an der Havel
Hundisburg
Kläden
Naumburg
Magdeburg
Potsdam

Repertoire

Netboy
Petra Wüllenweber | 2017

Mein lieber Herr Katharina
unterhaltsame Betrachtungen aus dem Hause Luther | 2017

Der eingebildete Kranke
Komödie von Molière | 2017

Der kleine Prinz
Familienstück nach Antoine de Saint-Exupèry, dramatisiert von Elisabeth Vera Rathenböck | 2017

Cyrano de Bergerac
von Edmond Rostand | 2016

Nathan der Weise
Gotthold Ephraim Lessing | 2015

Pettersson und Findus
Sven Nordqvist für die Bühne bearbeitet von Dagmar Leding | 2015

Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie
von Woody Allen | 2015

»Kunst«
Komödie von Yasmina Reza | 2014

Minna von Barnhelm
Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing | 2014

Oh, wie schön ist Panama
von Marianne Terplan nach der Erzählung von Janosch | 2013

Onkel Wanja
Szenen aus dem Landleben von Anton Tschechow | 2012

Mein Kampf
Farce von George Tabori | 2011

Dinner for One - wie alles begann
Komödie von Volker Heymann rund um den berühmten TV-Sketch | 2007

Der zerbrochene Krug
Lustspiel von Heinrich von Kleist | 2007

Mozart & Casanova
Komödie von Kerstin Tomiak mit Musik aus ‚Don Giovanni’ | 2006

Ich denke oft an Kladow im April
ein Abend über Leben und Werk Mascha Kalékos mit Liedern von Kurt Weill | 2005

Die Judenbank
Volksstück für einen Schauspieler von Reinhold Massag | 2002

Offene Zweierbeziehung
Beziehungskomödie von Dario Fo und Franca Rame | 2002

Casanova - oder die Philosophie der Verführung
Schauspiel mit Barockmusik | 2001

Nein, zärtlich bist du nicht!
Ein Bilderbuch für Verliebte von Kurt Tucholsky | 2000

Nach Süden
Porträt über Fanny Hensel mit Liedern ihrer ‚Italienreise’ | 1999

Rilke und Lou
ein musikalisch-literarisches Programm über die Liebe zwischen Lou Andreas-Salomé und Rainer Maria Rilke mit Musik von Sergej Prokofjew | 1999