wasser-zeichen.png

Pettersson und Findus

Sven Nordqvist für die Bühne bearbeitet von Dagmar Leding | 2015

Besetzung

Reiner Gabriel (Pettersson), Felix Isenbügel (Findus), Clara Schoeller (Hühner), Arne Assmann (Gustavsson u.a., Musik).

Regie: Janet Kirsten
Ausstattung: Janet Kirsten

Beschreibung

Der alte Pettersson lebt mit seinem Kater Findus auf einem kleinen Hof, außerdem leben da einige Hühner, der Nachbar Gustavsson, hinterm Haus ein Stier und manchmal schleicht sich der Fuchs auf den Hof.
Kater Findus isst am liebsten Pfannkuchentorte, leider gibt es die immer nur zum Geburtstag. Aber Findus ist erfinderisch, er feiert einfach drei Mal im Jahr Geburtstag. Doch dieses Mal geht allerlei schief, bevor alle Zutaten zusammen sind und Pettersson die Torte backen kann.

Um dem Fuchs ein für alle Mal den Appetit auf Hühner zu verderben, lässt sich Pettersson einiges einfallen und Findus spielt dabei natürlich eine ganz große Rolle.
 
Die beliebten Kinderbuchgeschichten um den alten, schrulligen Pettersson und seinen quirligen, sprechenden Kater Findus - für die Bühne adaptiert und mit Musik versehen - werden zu einem vergnüglichen Theaternachmittag für die ganze Familie.

Video

Pressestimmen

Südwest Presse vom 13. Juli 2017
"Kein Puppentheater wie so oft, sondern eine Vorstellung mit richtigen Schauspielern durften die Kinder und Erwachsenen in dieser Nachmittagsvorstellung erleben. Ansprechende Kulissen boten alles, was die Kinder aus der Buchillustration her kennen. [...] Die Kinder ließen sich ins Geschehen hineinziehen und folgten dem Bühnengeschehen aktiv. [...] Untermalt von pfiffigen Liedern gestaltete sich das Theaterstück auch musikalisch sehr unterhaltsam."

Potsdamer Neueste Nachrichten vom 30. Juli 2015

„Das bunte Geschehen, bei dem auch das schnippische Hühnervolk, der unheimliche Stier und der neugierig-griesgrämige Nachbar Gustavsson kräftig mitmischen, hat jedenfalls eine optisch bezaubernde und darstellerisch temporeiche Live-Entsprechung des bekannten Kinderbuches gefunden.“

Märkische Allgemeine vom 7. Juli 2015

Bisherige Gastspiele

2017
Adelberg
Graal-Müritz
Unterföhring

2015
Lohne
Magdeburg
Altdöbern (Niederlausitz)
Potsdam

Repertoire

Netboy
Petra Wüllenweber | 2017

Mein lieber Herr Katharina
unterhaltsame Betrachtungen aus dem Hause Luther | 2017

GIFT. Eine Ehegeschichte
von Lot Vekemans | 2017

Der eingebildete Kranke
Komödie von Molière | 2017

Der kleine Prinz
Familienstück nach Antoine de Saint-Exupèry, dramatisiert von Elisabeth Vera Rathenböck | 2017

Cyrano de Bergerac
von Edmond Rostand | 2016

Das Jahr magischen Denkens
von Joan Didion | 2016

Nathan der Weise
Gotthold Ephraim Lessing | 2015

Pettersson und Findus
Sven Nordqvist für die Bühne bearbeitet von Dagmar Leding | 2015

Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie
von Woody Allen | 2015

»Kunst«
Komödie von Yasmina Reza | 2014

Minna von Barnhelm
Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing | 2014

Oh, wie schön ist Panama
von Marianne Terplan nach der Erzählung von Janosch | 2013

Onkel Wanja
Szenen aus dem Landleben von Anton Tschechow | 2012

Mein Kampf
Farce von George Tabori | 2011

Dinner for One - wie alles begann
Komödie von Volker Heymann rund um den berühmten TV-Sketch | 2007

Der zerbrochene Krug
Lustspiel von Heinrich von Kleist | 2007

Mozart & Casanova
Komödie von Kerstin Tomiak mit Musik aus ‚Don Giovanni’ | 2006

Ich denke oft an Kladow im April
ein Abend über Leben und Werk Mascha Kalékos mit Liedern von Kurt Weill | 2005

Die Judenbank
Volksstück für einen Schauspieler von Reinhold Massag | 2002

Offene Zweierbeziehung
Beziehungskomödie von Dario Fo und Franca Rame | 2002

Casanova - oder die Philosophie der Verführung
Schauspiel mit Barockmusik | 2001

Nein, zärtlich bist du nicht!
Ein Bilderbuch für Verliebte von Kurt Tucholsky | 2000

Nach Süden
Porträt über Fanny Hensel mit Liedern ihrer ‚Italienreise’ | 1999

Rilke und Lou
ein musikalisch-literarisches Programm über die Liebe zwischen Lou Andreas-Salomé und Rainer Maria Rilke mit Musik von Sergej Prokofjew | 1999